Herren I

Trainingszeit

Trainingsstätte:   Riessportplatz / Außenanlage Moormannskamp

 

Montags               19:00 - 21:00 Uhr

Mittwochs            19:00 - 21:00 Uhr

 

 Ergebnisse

02.11.2022

Neues von der Presse

WK 03.02.2023

Jan-Hendrik Bosse: "Haben keinen anderen Ausweg mehr gesehen"

Seit seiner Rückkehr läuft es wieder deutlich besser bei der SG Platjenwerbe/Lesumstotel. Und jetzt hat Trainer Jan-Hendrik Bosse auch noch ein paar neue Spieler im Kader. Besonders von einem ist er angetan.

 

Herr Bosse, nach Ihrem Comeback haben Sie mit Ihrem Team Ende der Hinrunde sofort neun Zähler aus vier Partien geholt. Welche Zauberformel haben Sie damals angewendet?

Jan-Hendrik Bosse: Mit Leistungsträger Focke Benter sowie Jonas Behrens und Fynn Lütjen konnte ich erfreulicherweise erst mal einige meiner ehemaligen Jungs reaktivieren. Wir haben uns dann zunächst auf die Basics fokussiert. Das Zweikampfverhalten und die Arbeit gegen den Ball sind sehr schnell viel besser geworden. Dadurch haben wir eine Stabilität in der Defensive erlangt.

Den Kontakt zum Verein hatten Sie bekanntermaßen ja nie verloren. Was hat Sie dann aber gereizt, diese Aufgabe doch wieder zu übernehmen?

Im Sommer gab es viele gute Gespräche mit deutlich ambitionierteren Vereinen. Ich hätte zweifellos einen leichteren Weg gehen können. Aber ich habe damals schon gemerkt, dass meine Jungs, teilweise meine Freunde, einfach hier in Platjenwerbe sind. Der Verein ist nun mal für mich eine echte Herzensangelegenheit. Die Spiele habe ich weiterhin verfolgt und dann die Entscheidung zusammen mit Kay Edmüller, der ja weiterhin mit dabei ist, getroffen. Eigentlich wollte ich deutlich länger Pause machen, aber dann hat es derart gebrannt, dass wir keinen anderen Ausweg mehr gesehen haben.

Sie liegen einen Punkt vor den Abstiegsrängen. Warum gelingt den Schwarz-Weißen am Ende der Klassenerhalt?

Das Zentrum mit Tom Zielinski, Arne Hering und Fynn Lütjen ist meiner Meinung nach unser Herzstück. Zusammen mit den Innenverteidigern Marcel Wilpert und Lukas Behrens haben wir mittlerweile einfach eine stabile Achse gefunden, weshalb ich mir wenig Sorgen mache. Offensiv haben wir ohnehin viele gute Einzelspieler, die individuelle Qualität mitbringen.

ie konnten Ihren Kader in der Winterpause noch mal durch vier Neuzugänge verbreitern. Wem trauen Sie davon kurzfristig den Sprung in die Startelf zu?

Mit fast 40 Jahren zählt Offensivspieler Christian Zeiske immer noch zu den Fittesten in unserem Kader. Er ist sehr zuverlässig, immer beim Training und wird sicherlich Spielzeit bekommen. Can Kur ist vielleicht der beste Fußballer, den ich je trainiert habe. Aber er hat genauso wie Alexander Warncke im konditionellen Bereich noch Nachholbedarf. Außen dürfte Torben Rauscher, alleine aufgrund seines Tempos, eine Verstärkung für uns darstellen.

Viel Zeit bleibt nicht mehr bis zum Auftakt am 10. Februar in Aschwarden. An welchen Stellschrauben planen Sie noch zu drehen?

Wir müssen noch einen besseren spielerischen Fluss hineinbekommen. Ansonsten bin ich der Ansicht, dass wir starten können. Die Jungs sind heiß, und die Maßgabe ist klar: Wir wollen schnell so viele Punkte wie möglich holen. Im Sommer bekommen wir einen neuen Kunstrasenplatz im Ritterhuder Moormannskampstadion, dann wollen wir auf keinen Fall abgestiegen sein.

Das Gespräch führte Frank Mühlmann

ASV Ihlpohl – SG Platjenwerbe/Lesumstotel 1:4 (1:2):

„Wir hatten schon sehr viel Ballbesitz, auch eine reife Spielanlage“, stellte Gäste-Trainer Jan-Hendrik Bosse erfreut fest.

WK

Tom Zielinski schnürte vor rund 150 Zuschauern einen Doppelpack, darunter war auch ein haltbarer Abschluss. Fynn Lütjen und Christian Zeiske leisteten jeweils eine Tor-Vorarbeit. Jonas Behrens und Marcel Wilpert, der einen an Luca Meyer verursachten Foulelfmeter versenkte, trafen zudem für die Gäste. Das mit Abstand schönste Tor gelang indes dem Aufsteiger. Marius Schulz wartete aus 35 Metern mit einem Supertreffer der Marke "Tor des Monats" auf. „Da musste ich sogar schmunzeln. Das war eine schöne Fackel“, lobte selbst SG-Coach Bosse. Markus Fischer (SV Garlstedt) bot als Referee eine starke Leistung. 

 

Jubelte erneut: Die SG Platjenwerbe/Lesumstotel gewann beim ASV Ihlpohl.

Foto: Christian Kosak